Rechtzeitig zum Start der neuen Nähkurse, habe ich mir ein Gürtel-Utensilo genäht. Vor allem bei den Kindernähkursen, wenn ich durch das Atelier von Kind zu Kind wirble, hatte ich oft nicht das richtige Nähutensil zur Hand, sprich nicht in der Hosentasche. Das ganze wurde noch dramatisch erschwert, wenn ich Kleider ohne Taschen trug… Dem sei jetzt Abhilfe geschaffen mit meinem praktischen Gürtel-Utensilo.

Von einer alten Jeans, deren unterer Teil für diesen Jeansrock (klick) „herhalten“ musste, habe ich die Tasche der Vorderseite grosszügig ausgeschnitten und sie mit einer Gesässtasche ergänzt. Zuerst wollte ich die Kanten „fransig“ lassen, aber schlussendlich gefiel mir die Variante mit Schrägband besser. Jetzt wollen wir einmal sehen, wie sich mein neues „Helferlein“ in der Praxis macht, die Kindernähkurse starten ja bereits am Samstag.

Für die Erwachsenenkurse habe ich in den nächsten beiden Monaten das Thema „aus alt mach neu“/ „Upcycling und Recycling“ aufgegriffen. Mir geht es darum aufzuzeigen, wie man die Lebensdauer von Kleidungsstücken verlängern oder aus deren Material etwas Neues gestalten kann. Von alten Shirts werden Schnitte gezeichnet oder ihre Löcher und Flecken sehen wir als kreative Herausforderung die gepimpt werden wollen und verwandeln sie so in Shirtunikate. Was alles aus alten Jeans oder gebrauchten Herrenhemden gestaltet werden kann sind ebenfalls Kursthemen. Die Kurse finden in Buchs bei Aarau (Schweiz) statt. Schau doch einfach vorbei auf meinem Nähkurs-Programm, ich würde mich freuen.

Herzlichst 

 

Verena

Verlinkt mit Rumseinfach, nachhaltig, besser lebenDesign Jo Le,

Melde dich für meine Mail-Liste an.

Ungefähr zwei Mal im Monat werde ich dir ein E-Mail schreiben mit News und Infos, Tipps und Tricks zum Thema Nähen, kreativ sein und natürlich die Nähcamps in der Schweiz.

Deine E-Mail Adresse ist eingetragen, bitte bestätige sie noch in deinem Posteingang.