Anfang Dezember habe ich der Gastgeberin des Silvesterabends versprochen, dass ich in einem neu genähten Kleid kommen werde. Ich wollte mir selber einen Termin setzen. Beim Stoff handelt es sich um den Wollstrick, den ich am Nähcamp in Solothurn im Oktober gekauft habe. Er lag gewaschen bereit, das Schnittmuster war ebenfalls bestimmt aber Silvester kam, wie immer, völlig überraschend. Natürlich hätte ich auch etwas anderes anziehen können, dann hätte ich aber das feine Stöffchen früher oder später im Stoffregal untergebracht und da hätte es wohl etwas länger warten müssen.

 

 

Das Schnittmuster „Fint“ ist aus dem „Lille-Magazin 02/2018“. Es ist der ideale Schnitt um meinen feinen Wollstrick ins rechte Licht zu setzen. Der V-Ausschnitt und die damit verbundene Falte sorgen für eine bequeme Passform und einen schönen Fall. Das Kleid ist schlicht und bequem aber trotzdem ideal für einen besonderen Anlass. Den Tipp für diese Kombination hat mir übrigens Sandra, die Inhaberin vom „Stoffartig„, während des Nähcamps in Solothurn gegeben. 

 

 

Am Tag vor Silvester habe ich schlussendlich mit dem Kleid angefangen. Vielleicht hast du es auf Instagram gesehen. Das Nähen des Kleides war kein Problem. Beim Quereinschnitt für den V-Ausschnitt musste ich kurz die Luft anhalten, denn ich schneide immer mit einem gesunden Respekt in ein Schnittteil ein. 

Die Säume habe ich, trotz der etwas knappen Zeit, von Hand genäht. Das musste einfach sein bei dem Stoff und trotz fortgeschrittenen Abends.

An Silvester konnte ich mein Kleid ausführen. Damals hatte es in den seitlichen Nähten noch Taschen. Die habe ich in der Zwischenzeit wieder entfernt, da sie bei diesem Stoff für mich zu sichtbar waren. 

 

 

Habt ihr übrigens gesehen, dass das nächste Nähcamp in Solothurn schon bald ist? Am 16./17. März 19 ist es wieder so weit und das Solothurner Stoffparadies „Stoffartig“ ist immer noch so nah bei unserer Unterkunft! Falls ihr Zeit und Lust habt auf ein Nähwochenende unter Gleichgesinnten, dann seid ihr da genau richtig. Die weiteren Infos dazu findet ihr hier.

Meine Strategie, Ziel setzen und darüber sprechen, ist aufgegangen. Eines meiner Jahresziele 2019 ist möglichst viele Stoffe aus meinem Stofflager zu verarbeiten. Ich bin ja gespannt, ob es da ebenfalls aufgeht. Da aber einige Nähkolleginnen das Thema auch aufgenommen haben, werden wir uns auf jeden Fall gegenseitig unterstützen. Falls ihr auch dabei sein möchtet, findet ihr im letzten Blogpost mehr Infos dazu.

Ich wünsche euch eine schöne und kreative Zeit, herzlichst 

 

PS: Habt ihr meinen temporären Shop (Verkauf nur innerhalb der Schweiz) mit den Ausverkaufssachen gesehen? Es hat Stoffe, Bänder, Vlieselines, SnapPap, etc.. Zum Shop geht es hier entlang.  

Falls ihr euch von weiteren Ideen inspirieren lassen möchtet, schau doch einmal vorbei bei „Du für Dich“

 Melde dich für meine Mail-Liste an. 

Ungefähr zwei Mal im Monat werde ich dir ein E-Mail schreiben mit News und Infos, Tipps und Tricks zum Thema Nähen, kreativ sein und natürlich die Nähcamps in der Schweiz.

Deine E-Mail Adresse ist eingetragen, bitte bestätige sie noch in deinem Posteingang.