Auf der Wunschliste „meiner“ Girls aus dem Teensclub-Nähkurs stand „ein Rucksack nähen“. Um mich darauf vorzubereiten, wollte ich für mich ebenfalls einen nähen.  Bereits starteten die Überlegungen was denn meine Wünsche an meinen zukünftigen Rucksack sind:

  • Er muss gross genug sein, damit ich Einkäufe darin verstauen kann.
  • Ab und zu muss  mein Laptop darin sicher untergebracht werden können.
  • Ich muss einfach zu meinem Portemonnaie und Telefon gelangen können, sie müssen aber dennoch sicher verstaut sein.
  • Ich brauche einen Platz für meine Schlüssel.
  • Aussenfächer für Taschentücher, kleine Wasserflasche etc. sind immer praktisch.

Zusätzlich zu den Wünschen kam die mir selbst auferlegte Bedingung, keine neuen Materialien zu kaufen. Ich versuche ja seit ein paar Monaten keine Stoffe mehr zu kaufen, bis sich grössere Lücken auf meinem Stoffregal gebildet haben… Bis auf die Stoffe, die ich in London gekauft habe, wobei gehen die nicht als Souvenirs durch (?), halte ich mich daran.

Und hier ist er, mein Rucksack….

Rucksack nähen mit Reissverschluss

Mit dieser Grösse kann ich gut einen kleineren Einkauf tätigen. Ein separates und gut gepolstertes Fach habe ich für den Laptop „eingebaut“. 

Rucksack nähen Futter

Für das Portemonnaie und das Telefon wurde die Rückseite mit einer Reissverschlusstasche versehen. So komme ich gut an die Sachen heran und trotzdem sind sie sicher verstaut. Die Schlüssel haben ein separates Band mit einem Karabiner bekommen, das sich im Innenteil des Rucksackes befindet.

Rucksack nähen Reissverschluss hinten

Die Stoffe waren eigentlich für Hosen vorgesehen, da es aber um einen Rucksack zu nähen einen etwas festeren Stoff braucht, wurden sie ohne lange zu überlegen angeschnitten. Wie es so ist, je länger sich man mit dem Projekt beschäftigt umso mehr Ideen kommen… So habe ich den Deckel kurzerhand mit einer Blumenranke, wie sie im hellen Stoff vorkommt, in der Freihandsticktechnik (nächster Nähkurs in Freihandsticken ist am 15.11.17) verziert. 

Rucksack nähen mit Freihandsticken

Aussenfächer für allerlei was man sonst so braucht wenn man unterwegs ist, sind ebenfalls genügend vorhanden.

Unsere 10 Jährige meinte heute beim Fotografieren (das Bild mit meiner Hand stammt von ihr), dass sie sich auch so einen Rucksack nähen möchte, einfach nicht sooo gross…

Rucksack nähen

Die Teens haben in der Zwischenzeit an ihren Rucksäcken angefangen. Ich bin gespannt wie die Fertigen ausschauen werden.

Der Teensclub 1 und 2  findet 4 – 5 Mal im Jahr in meinem Atelier in Buchs bei Aarau statt. Die Idee dahinter ist, dass man grössere und auch etwas anspruchsvollere Nähprojekte über mehrere Male nähen kann. Der nächste Einstieg zum Teensclub 1 (ab der 5. Klasse) ist am 18.11.2017 möglich. Falls du oder deine Tochter / dein Sohn Interesse hat für den Teensclub, du einen Rucksack nähen oder einen anderen Nähkurs besuchen möchtest, schau doch bei den Nähkursen für Kinder  oder den Nähkursen für Erwachsene vorbei. 

Herzlichst 

Verena

verlinkt mit: RumsMeertje

Melde dich für meine Mail-Liste an.

Ungefähr zwei Mal im Monat werde ich dir ein E-Mail schreiben mit News und Infos, Tipps und Tricks zum Thema Nähen, kreativ sein und natürlich die Nähcamps in der Schweiz.

Deine E-Mail Adresse ist eingetragen, bitte bestätige sie noch in deinem Posteingang.